Im Rahmen meiner Abschlussarbeit war ich Teil eines fünfköpfigen Teams aus Studenten. Zusammen schufen wir den Kurzfilm Johnny Unsaddled (AT 2015). Der Hauptcharakter dieser Westersatire über Mut, Können, Schicksal, leichter Schizophrenie und viel Whisky ist Johnny, ein Minenpferd, das sich dazu entscheidet, sein Schicksal in die eigenen Hufe zu nehmen und dabei Unterkunft und Freunde in der sozialistischen Stadt New Harmony. Als sein alter Besitzer Scott Mackenzie an die Stadttore klopft, um sein Eigentum zurückzufordern, weiß Johnny, dass die Zeit gekommen ist, zurückzuschlagen.

Das Poster zum Film ist hier zu sehen:

Um das Premierendatum von Johnny Unsaddled zu bewerben, habe ich einen Flyer gestaltet, an dem eine kleine Tüte Möhrensamen (als Johnnys Lieblingsessen) befestigt war. Wir verteilten diese im Februar, sodass sie – nachdem sie gepflanzt wurden – zum Zeitpunkt der Premiere im Juni ihre volle Größe erreicht haben würden. Zugegebenermaßen war ich davon überrascht, dass sie bei mir trotz spezieller Gärtnerskills überlebten.