mosaik ist eine Platform für Zeitgenössische Literatur, ansässig in Salzburg. Für ihre Spezial-Doppelausgabe 14/15 beauftragten sie mich, eine Hälfte des Magazins zu gestalten. Die Ausgabe war gefüllt mit Texten aufstrebender junger Autoren, die ihre eigensten Gedanken und damit Teile von sich selbst öffentlich zugänglich machten. Eine mutige aber auch beängstigende Tat, weil man sich so immer auch ein wenig verwundbar macht. Diese Mischung aus Risiko und Mut versuchte ich, in den Illustrationen wiederzugeben.